Inhaltsverzeichnis

Wir, vom EWOR-Team hatten kürzlich das Vergnügen, mit Alexander Valtingojer zusammenzusitzen, um über seinen Werdegang als Jungunternehmer zu sprechen. Alex erzählte uns über seine ersten Unternehmungen und die Dinge, die er rückblickend anders machen würde, wenn er noch einmal anfangen könnte.

Alexander ist Mitbegründer und CEO von Coinpanion, einem Krypto-Asset-Manager für digitale Assets, wie Kryptowährungen und NFTs. Als Plattform für digitale Vermögenswerte ermöglicht es Coinpanion, in Kryptowährungen in konfigurierten, thematischen Portfolios zu investieren. „Wir bieten im Prinzip ETFs für Kryptowährungen an“, erklärte er.

Dieser Artikel taucht tief in die Denkweise eines jungen Unternehmers ein und stellt einige von Alexanders wertvollsten Erkenntnissen aus seiner bisherigen Karriere zusammen. Lese weiter, um herauszufinden, was er zu sagen hat!

Unternehmerische Anfänge

Coinpanion ist keineswegs das erste Unternehmen von Alexander Valtingojer. Seine ersten unternehmerischen Aktivitäten begannen bereits während der Grundschulzeit. Er bat seine Eltern, ihn zu Flohmärkten mitzunehmen, wo er Strategien entwickelte, um sein Spielzeug zu verkaufen und andere einzukaufen, um dabei einen Gewinn zu erzielen. „Ich mochte den analytischen Aspekt daran, ich war gut im Umgang mit Zahlen“, erklärte er. Sein Vater, der selbst Unternehmer war, ermutigte Alexander fortlaufend, diese Leidenschaft zu erforschen.

Während der High-School-Zeit, als Alex etwa 15 war, begann er mit einem neuen Nebenerwerb: Er kaufte Keys für Online-Plattformen wie Steam und verkaufte sie an andere. Alexander recherchierte verschiedene Formen und Websites, oft in anderen Fremdsprachen und fand den besten Weg, günstig einzukaufen, um anschließend in verschiedenen Regionen weiterzuverkaufen.

Durch dieses Unterfangen kam er auch mit Bitcoin in Berührung – viele Leute nutzten diesen damals als Zahlungsmethode im Gaming-Bereich. Obwohl er die wirtschaftlichen Zusammenhänge seinerzeit dahinter nicht verstand, akzeptierte er es als Zahlungsmittel. Alexander erinnert sich, dass er dachte: „Es gibt da dieses magische Internetgeld und niemand will es“. Von da an war er frustriert darüber, wie schwierig es war, seine Coins in Bargeld umzuwandeln oder sie auszugeben. So war es nur logisch, einen eigenen Bitcoin-Marktplatz ins Leben zu rufen, um seine Einnahmen konvertieren zu können – dies blieb auch so bis zu seinem ersten Studienjahr.

Aufbau und Etablierung von Coinpanion 

Bereits 2017 interessierte sich Alexander zunehmend für Kryptowährungen und begann, sich über Alternativen zu Bitcoin wie Ethereum und dessen Smart-Contract-Technologie zu informieren. „Das war der Punkt, an dem ich sah, dass dies tatsächlich die Technologie der Zukunft ist. Hinter diesen Assets steckt ein echter Wert, da sie viele Prozesse effizienter gestalten können“, sagte er.

Neben Krypto interessierte sich Alexander für die Kapitalmärkte und suchte nach Möglichkeiten, sein Vermögen zu diversifizieren. Trotzdem interessierte er sich weiterhin primär für Kryptowährungen und wollte weiter investieren. Die Unklarheit und Schnelllebigkeit des Marktes erschwerten dies jedoch. Die Entwicklung neuer Projekte, neuer Probleme, neuer Lösungen und neuer Use Cases ist unglaublich schwer zu verfolgen. Derzeit ist die Investition in Krypto und virtuelle Vermögenswerte ziemlich technisch, zeitaufwendig und kompliziert.

Coinpanion resultierte aus genau diesen Schwierigkeiten. Alexander dachte: „Wie könnte ich eine innovative Anlageklasse für den passiven Investor super-zugänglich machen? Für jemanden, der nur teilnehmen möchte, sich aber nicht die Zeit nimmt, einzelne Vermögenswerte zu recherchieren?“. Er und seine Mitbegründer erstellten eine Art Fragebogen für potenzielle Investoren, den diese ausfüllen sollten. Anschließend erhielten sie Ratschläge dazu, worin sie investieren sollten. 2020 wurde es ernst, als Coinpanion offiziell einen Wert von einer Million Dollar unter der Vermögensverwaltung erreichte.

Alexander und sein Team stellten fest, dass das System besser funktionierte, wenn die Kunden Entscheidungen über ihre Investitionen trafen, Coinpanion jedoch die Mittel dazu bereitstellte. Coinpanion wurde zu einem Robo-Advisor, einer ETF-ähnlichen Plattform mit verschiedenen Portfolios und Kategorien, welche die Anleger durchsuchen können. „Die Branche bewegte sich von einer starren Single-Class-Asset-Investition (was ein bisschen wie Lotto ist), hin zu diversifizierten Investitionen, bei denen du deine eigenen Investitionsentscheidungen triffst“, sagte Alexander zu uns.

Coinpanion hat nicht nur den Kurs leicht verändert, sondern sich auch vom reinen Anbieten von Krypto-Investitionen wegbewegt, um alle digitalen Assets einzubeziehen und Innovationen für jeden Investor verfügbar zu machen. Mit der Plattform könnte jeder zum Early Adopter werden. 

Die erforderlichen Qualitäten eines innovativen Jungunternehmers

Auf die Frage, was seine Stärken als Jungunternehmer seien, antwortete Alexander schnell. „Ich bin in der Lage, viele Dinge schnell zu lernen und das Notwendige umzusetzen“, sagte er. Seine Stärke liegt darin, ein guter Generalist zu sein – nicht besonders herausragend in etwas Spezifischem, aber in der Lage, viele Dinge gut zu lösen.

Als Unternehmer sei das entscheidend, sagte er uns. Zu Beginn deines Unternehmensweges stehst du vielleicht alleine oder in einem sehr kleinen Team da. Daher musst du zwangsläufig etliche Dinge selbst erledigen. Alexander zum Beispiel hat angefangen, die AGB für Verträge selbst zu schreiben, um Kosten zu sparen, obwohl er kein Anwalt ist.

Er nannte auch den technischen Hintergrund als nützliche Stärke für den Aufbau seiner Unternehmungen. Das Verständnis der technischen Funktionsweise ist ein großer Vorteil, ebenso wie das Wissen, wie man Apps verwendet und wie man programmiert. Selbst ohne einen technischen Abschluss, sagte Alexander, sei es eine weithin unterschätzte Fähigkeit für einen Unternehmer, Dinge einfach online zu recherchieren. Zu wissen, wo wir Antworten finden, ist von entscheidender Bedeutung, wenn wir ein erfolgreiches Start-Up aufbauen.

Alexanders Rat an aufstrebende Jungunternehmer

Wir haben Alexander gefragt, was er angehenden Unternehmern rät. Er zögerte kaum, bevor er uns sagte: „Fang einfach an!“. Es bringt nichts, auf die perfekte Idee oder das beste Team zu warten. „Am Anfang wirst du so viele Fehler machen, dass deine erste Idee wahrscheinlich nicht aufgehen wird“, sagte uns Alexander. Das mag abschreckend klingen – ist es aber keineswegs. Du lernst so viel, indem du versuchst, die Dinge zum Laufen zu bringen. Das Lernen ist derartig wertvoll, dass du keine Zeit verlieren solltest.

„Konzentriere dich auf eine Sache nach der anderen“, war ein weiterer Tipp von Alexander. Es ist wirklich schwer, zu Gelegenheiten nein zu sagen, besonders wenn wir eine Leidenschaft für zahlreiche Ideen haben. Alexander fand dies auf die harte Tour heraus… Er glaubt jetzt, dass es nahezu unmöglich ist, mehr als eine Sache gleichzeitig sehr gut zu machen. „Ich glaube nicht an eine perfekte Idee, die funktioniert. Wir müssen mit einer ordentlichen Idee in einem vielversprechenden Markt beginnen und so lange daran feilen, bis sie funktioniert“, sagte er.

Abschließend fügte er hinzu: „Mache dich sichtbar! Sich da draußen zu präsentieren und seinen Namen bekannt zu machen, ist im Geschäftsleben von entscheidender Bedeutung. Das bietet eine der besten Möglichkeiten, Kunden, Mitarbeiter und Berater zu binden.“ Laut Alexander beginnst du diesen Ansatz am besten mit der Suche nach einem Mentor. Er selbst tat dies zwar nicht, aber er glaubt, dass dies seinen Fortschritt erheblich verlangsamt hat. Viele Dinge, die er selbst umständlich herausfinden musste, hätte er mit der Hilfe eines erfahrenen Unternehmers an seiner Seite zielführender bewältigen können.

Want to start and grow your own business? We have the perfect solution for you. We built a platform with over 17 courses designed by serial entrepreneurs to help you build a sustainable business. You will get access to hundreds of resources, tools, legal templates, and much more. Save time and money and become more successful by subscribing to our EWOR Platform. What are you waiting for?

Sign-up now!

Über EWOR

EWOR ist eine Lernplattform, die von Europas besten Professoren, Unternehmern und Branchenführern gegründet wurde. Wir bilden junge Gründer aus und unterstützen sie dabei, erfolgreiche Unternehmen zu gründen.

Lerne mehr!

Inhaltsverzeichnis

Unsere Programme

Fellowship

Ein exklusives 10-monatiges, vollständig gesponsertes Programm, das dir dabei helfen soll, ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen.

Erfahre mehr

Academy

Ein 8-wöchiges Online-Programm, in dem du lernst, wie du ein Unternehmen gründen kannst, das einen nachhaltigen Einfluss auf die Umwelt oder die Gesellschaft hat.

Erfahre mehr

Platform

Lerne in über 17 Kursen, wie du ein Unternehmen von der Idee an aufbauen kannst.

Erfahre mehr

Abonniere unseren Newsletter

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unseren Newsletter!

Folge Uns

About EWOR

EWOR is a school conceived by Europe’s top professors, entrepreneurs, and industry leaders. We educate and mentor young innovators to launch successful businesses.

Learn More

Our Programs

Fellowship

An exclusive 10-month, fully-sponsored, program designed for aspiring entrepreneurs who want to make the world a better place.

Learn More

Academy

An exclusive 10-month, fully-sponsored, program designed for aspiring entrepreneurs who want to make the world a better place.

Learn More

Platform

Learn how to conceive, prototype, test, and launch an impactful venture with over 17 courses to help you start off.

Learn More

Newsletter

Don’t miss out on future content and subscribe to our newsletter!

Recommended

Ein Experte erklärt, wie du wachstumsstarke Start-Ups erkennst

Das EWOR-Team hat sich mit Ryo Kawashima zusammengesetzt, einem Finanzexperten mit zehn Jahren Erfahrung im...

Vom Angestellten zum Unternehmer: Die motivierende Botschaft eines EWOR-Mitglieds

Die Vorstellung eines sicheren Arbeitsplatzes, von Sozialleistungen und einer fest vorhersehbaren Zukunft ist oft ein...

Ein Insider-Guide für’s Influencer-Marketing

Falls du in irgendeiner Form in den sozialen Medien aktiv bist, wirst du bestimmt schon...

Eine Firma gründen in 4 Schritten

Die eigene Firma gründen: Informationen & Tipps auf dem Weg zur Selbstständigkeit In diesem Artikel...

Mit 4 einfachen Brainstorming Methoden zur Geschäftsidee

Was ist Brainstorming, wie setzte ich es ein und was sind die Nachteile? Brainstorming kann...

Wie du als Unternehmer ein Netzwerk aufbaust

Hallo! Mein Name ist Mona Ghazi, ich bin Mitbegründerin und CEO von Optimo. Ich interessiere...

Follow Us

Want to start and grow your own business?

Learn how to conceive, prototype, test, and launch an impactful venture with over 17 courses.

Get access to over 300 resources including pitch-decks, investor term sheets, and contracts.

Rate this article

daniel

Daniel Dippold

Michael